Klartext!

Liebe Weihnachtsgeplagte,

allerorten hört man derzeit fast identisches Wehklagen – noch so viel Arbeit vor Weihnachten, na klar, Geschenke muss ich auch noch kaufen, puh Plätzchen backen … diese Liste liesse sich nun  beliebig fortsetzen. Jedes Jahr nehme ich mir vor, die Weihnachtszeit im nächsten Jahr endlich mal geniessen zu können, weniger Termine zu machen, mich nicht hetzen zu lassen und es wirklich besinnlich angehen zu lassen. Und diese Jahr war ich wirklich auf einem guten Weg!

Doch unverhofft kommt oft: Plötzlich taucht aus verstaubten Schubladen noch Budget auf, das dringend noch in diesem Jahr ausgegeben werden muss. Dies wiederum ist aber gar nicht so leicht. Zumindest, wenn es auch sinnvoll und nicht völlig blindlings (ohne auf die Performance zu achten) ausgegeben werden soll. Denn in diesem Jahr waren die Verfügbarkeiten bei vielen Vermarktern wirklich sehr knapp – und Anfragen waren oft vergebens.

Mittlerweile sind auch die letzten Kröten für dieses Jahr verplant. Und schon geht es weiter mit guten Vorsätzen für 2011: Vielleicht schaffen wir es ja im kommenden Jahr mit einer ruhigen Weihnachtszeit?  Darum mein Aufruf: Liebe Kunden, verstecken Sie keine Geldsäcke in Budgetnischen, die Sie erst nächsten Dezember wieder finden! Als hilfreiche Strategie empfehle ich Jahresvereinbarungen bei den wichtigsten Umfeldern, die auch in Q4 ein entsprechendes Kontingent zu guten Preisen sichern. Dabei unterstützen wir Sie gerne.

Und als kleine Auszeit vom Weihnachtswahnisnn möchte ich Ihnen noch unser Weihnachtsspiel empfehlen. Wie immer in der hektischen „staden Zeit“ steht mediascale mächtig unter Beschuß. Klicken Sie was das Zeug hält und knacken Sie den Rekord – gleich hier auf unserer Website. Viel Spaß!

0 Kommentare zu “Weihnachtswahnsinn: mediascale unter Beschuß

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Verfasst von:

Telefon: 089/ 2050 4700 | E-Mail: info@mediascale.de