Tag Archiv für "CO2-Ausgleich"

Wer ist schon länger in der Branche und erinnert sich an die Zeit, als wir digitale Kampagnen nur in Online gedacht haben? Jedes Jahr hieß es: nächstes Jahr wird das große Jahr von Mobile! Und passiert ist: Nichts! Nicht im ersten, nicht im zweiten und nicht im dritten Jahr. Irgendwann wollte fast niemand mehr hinhören und dann ist es passiert: Die mobile Internetnutzung ging durch die Decke und wer was auf sich hielt hat seine Online Kampagne in mobile verlängert.

Daran muss ich aktuell oft denken, wenn wir über das Thema Nachhaltige Media sprechen. Wirkliche Umsetzungen sind rar, aber nächstes Jahr, da kommt das Thema doch ganz groß, oder? Da muss ich sagen: ich weiß es nicht! Was ich aber weiß: das Thema wird kommen. Ob nächstes oder übernächstes Jahr? Oder in drei Jahren? Wie auch immer – wir sollten vorbereitet sein, denn die Verbraucher:innen schauen immer genauer hin und auch die Gesetzeslage stellt die Weichen (Stichwort: Lieferkettengesetz).

In diesem Artikel soll es aber gar nicht komplex werden, im Gegenteil! Hier geht es um die Basics, um die Klärung der wichtigsten Begriffe. Denn manchmal fühlt man sich wie bei den Fantastischen 4 im Song mfg (Remember? ARD, ZDF, C&A, BRD, DDR und USA…).

Wie steht es also bei Ihnen mit den SDG´s?

Diese Abkürzung steht für Sustainable Development Goals (THE 17 GOALS | Sustainable Development (un.org)). Es sind 17 Ziele, die von den United Nations für eine gerechtere und nachhaltigere Zukunft definiert wurden.

 Quelle: eigene Darstellung Mediascale

Gefühlt wird immer noch sehr häufig ausschließlich über den ökologischen Bereich der Nachhaltigkeit gesprochen, wenn auch gerade die soziale Nachhaltigkeit für Verbraucher:innen immer wichtiger wird. In diesem Bereich könnte Ihnen diese Abkürzung begegnen:

CCF: Corporate Carbon Footprint meint die CO2-Bilanz eines Unternehmens und zeigt auf, in welcher Höhe und wodurch Emissionen verursacht werden. Der CCF dient damit als Grundlage, um Maßnahmen zur CO2 Reduktion einzuleiten. Viele Unternehmen streben die Klimaneutralität an, die erreichbar ist durch die Messung aller Emissionen und deren Reduzierung. Alle Emissionen, die sie nicht reduzieren können, werden auf dem Weg zur Klimaneutralität durch den CO2-Ausgleich kompensiert. Das funktioniert ähnlich wie die private Buchung einer Flugreise, die Sie im letzten Schritt mit einer Zusatzzahlung klimaneutral buchen können. In der Mediaplanung haben wir als offenen Marktstandard den GreenGRP (Green GRP (mediaplus.com)) gebucht, über den jede Mediakampagne kompensiert werden kann. Ist der CCP eines Unternehmens neutralisiert, spricht man von Kimaneutralität.

Im nächsten Teil dieser Mini-Serie geht es weiter mit ESG, CSR und GHG – schon gespannt? Haben Sie noch Begriffe oder Abkürzungen, die wir erklären sollen? Dann gleich in die Kommentare schreiben!