Tag Archiv für "Arbeitsplatz"

Was hat Ihnen das neue Jahr bisher beschert? Bei der mediascale hat es uns einige neue Mitarbeiter gebracht und auch neue Sitzplätze, da ein Umzug innerhalb der heiligen mediascale-Hallen nötig geworden ist. Ein Büroraum ist neu dazu gekommen und damit alle möglichst kurze Kommunikationswege haben, ist fast jeder intern umgezogen. So haben wir letzten Freitag alles in Umzugskartons verpackt und die Heinzelmännchen haben über´s Wochenende den Umzug erledigt. Montag morgen lief dann auch alles fast wieder rund. Ein paar nicht eingesteckte Rechner waren schnell eingesteckt, fehlende Stühle mussten noch nachbestellt werden und Schönheitskorrekturen wie Kabel in den zugehörigen Kabelschächten zu verstauen stehen noch aus. So sitze ich an einem neuen Arbeitsplatz und bin voller Tatendrang, denn neue Perspektiven bringen ja oftmals auch neue Ideen mit sich.

Aber plötzlich ist sie da: Die Schreibblockade!

Ich sitze vor dem leeren Blatt und es will mir einfach kein Thema für diesen Blogartikel einfallen. Was Aktuelles soll es sein und natürlich etwas, das Sie alle interessiert. Aber was könnte das sein?

Was macht man in so einem Fall? Na, ich schaue einfach mal, was die Fachmedien so an aktuellen Themen bieten und stelle auf den Webseiten fest: Es gibt anscheinend einfach keine aktuellen Themen, die auch noch für alle Leser interessant sind und mich von meiner Schreibblockade erlösen.

Der erste Artikel steht in der W&V und wirbt für Old Spice Shampoo. Die Zielgruppe ist vielleicht eine Mischung aus Männern mit Glatze oder wallender Mähne und Frauen mit einem surrealen Kinderwunsch.

Weiter geht es bei Meedia in der Kategorie MEISTGELESEN mit dem Dschungelcamp. Ja, da hätte ich jetzt auch drauf kommen können, denn wann immer diese Sendung läuft ist sie ja ein Dauerbrenner in jeder Gesprächsrunde. Und das obwohl sie angeblich keiner anschaut. Bei der Horizont hätten wir dann noch das Thema Super Bowl mit seinen eigenartigen Werbespots. Hier bin ich mir nie sicher ob der Sport oder die Werbung im Rampenlicht stehen…

Mit mehr „Nicht-Nachrichten“ möchte ich Sie an dieser Stelle aber nicht belästigen und freue mich stattdessen auf den nächsten Artikel, den ich erst wieder schreibe, wenn es was Spannendes gibt – versprochen!