Klartext!

War 2015 ein gutes Jahr, ein besonderes Jahr, ein Jahr, das mit Aufregendem und Aufgeregtheiten gefüllt war, ein Jahr in dem wir Themen (erfolgreich) abschließen konnten?

Nachdem mir wie jedes Jahr klar gemacht wurde, dass ich für diesen letzten Blogeintrag im Jahr verantwortlich zeichne, malträtiere ich mein Hirn mit diesen Fragen und versuche mich im kategorisieren dieser Fragen und der dazugehörigen Antworten. Und ich komme zu dem Schluss, dass es irgendwie ein ganz normales digitales Standardjahr war, ein Jahr ohne große Revolutionen a la „jetzt startet Programmatic mal richtig durch – also noch mehr als eh schon“ oder „Mobile hat dieses Jahr den absoluten Durchbruch geschafft  – wir machen nur noch mobile…“.

Nein, es waren die gleichen Themen, die uns auch 2014 beschäftigt haben: Programmatic, Bewegtbild, Mobile, Content, Big Data, Datenschutz – die Liste ist lang und ähnelt der des letzten Jahres, doch die meisten Themen finden nun den Weg ins Operative, was sie meist weniger spannend und reißerisch erscheinen lassen. Doch sie verändern den Markt fundamental und nachhaltig, was dazu führt, dass all das, was uns dies Jahr beschäftigt hat auch nächstes Jahr wieder Agenda sein wird. Nehmen wir nur zwei Beispiele:

Programmatic ist ein immer wichtiger Teil unseres Geschäfts geworden, wobei wir in diesem Jahr viel dafür getan haben, Technologien operativ in unser Tagesgeschäft einzuordnen. Das wird uns auch 2016 beschäftigen, denn auf immer mehr Kanäle können wir programmatisch zugreifen, immer mehr digitale Reichweiten und Formate werden angeboten, die unterschiedlichen Preismodelle machen es allen Partnern einfacher, diese Form des Mediaeinkaufs und Handlings einzusetzen. Wir alle lernen immer besser, Daten zu verknüpfen und in intelligentere Kampagnenkonzepte umzusetzen.
Aber es ist wie bei so vielem, am Ende ist das Aufwendigste, die internen Prozesse in den Griff zu bekommen – wir sind dran, auch nächstes Jahr….

Datenschutz – auch so ein Thema: unsere Kunden haben wahrscheinlich wenig davon mitbekommen, doch unsere Branche hat hier in diesem Jahr so einige „FTE’s“ dafür veranschlagt, im Rahmen der Erstellung und Verabschiedung (die noch immer nicht vollzogen ist) der sogenannten EU-Datenschutzgrundverordnung ein modernes Datenschutzrecht mitzugestalten. Ziel war und ist es noch, ein sowohl für den User als auch die Unternehmen sinnvolles und zielführendes Datenschutzniveau zu verankern. Auch das nehmen wir voraussichtlich mit ins nächste Jahr, in dem wir damit beschäftigt sein werden, die dann verabschiedete Verordnung national operabel zu machen.

Die Liste lässt sich beliebig verlängern und so sitze ich nun vor dem Adventskalender und freue mich auf die kommende „stade Zeit“, auf ein wenig Abstand zu all Themen, die uns begleitet haben. Mit dem Wissen, dass eigentlich keines wirklich abgeschlossen ist und mir und uns allen in dieser Branche auch 2016 von Anfang an einen vollen Arbeitsblock bescheren wird.

So wünsche ich Ihnen und uns allen erholsame Tage, einen guten Rutsch und einen gesunden Start ins nächste Jahr – es bleibt spannend, wir freuen uns drauf!

0 Kommentare zu “Das war 2015!

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Verfasst von:

Julian Simons fungiert bei mediascale als Geschäftsführer. In dieser Position verantwortet er im Unternehmen neben dem Personal und den Finanzen die strategische Kundenentwicklung. Als Experte kann er mit spannenden, neuen Inhalten aufwarten. In seinen klartext!-Artikeln fesselt er mit Esprit und vielen Beispielen aus der Praxis – vor allem zu Themen rund um die Markteinschätzung, Trends und Entwicklungen im Online Bereich, Performance Online-Marketing und Programmatic Advertising.

Telefon: +49 89 2050 4760 | E-Mail: j.simons@mediascale.de