Tag Archiv für "15 Jahre"

Der Oktober ist rum und somit auch unsere Jubiläumsphase. Der richtige Zeitpunkt also, einige der zahlreichen Geburtstagsgrüße zu bündeln und mit euch zu teilen. Vielen Dank an alle, die an uns gedacht haben und uns in den letzten 15 Jahren mit Rat und Tat zur Seite standen. Ihr seid die Besten!

15 Jahre mediascale – von August bis Oktober haben wir unseren Geburtstag gefeiert! Hier auf dem Blog, auf Facebook und auf Twitter gab es jede Menge Jubiläumsaktionen: Marketing-Experten orakelten über unsere digitale Zukunft, jeden Freitag haben wir eine Zeitreise in unser Gründungsjahr 2002 gemacht und unsere ehemaligen Mitarbeiter berichteten von der „guten alten Zeit“. 

Sie möchten uns noch nachträglich gratulieren? Nehmen Sie Ihre Geburtstagsgrüße einfach per Handy-Video auf und laden Sie sie auf unserer Facebook-Seite hoch.

Gibt es eine bessere Zeit zum Feiern als den Sommer? Nein, das haben wir uns auch gedacht. Und so gesellen wir uns in die illustre Runde von Gartenfesten, Sommerfesten, Grill- und Beach- Partys.

Wir feiern 15 Jahre digitale Werbung. Wir feiern 15 Jahre Innovation. 15 Jahre Dynamik, 15 Jahre harte Arbeit, genauso wie 15 Jahre Spaß mit den Kollegen und Projekten. 15 Jahre Zusammenarbeit mit Vermarktern auf der einen und Kunden auf der anderen Seite. 15 Jahre Zusammenarbeit mit Agenturpartnern und Technikanbietern. Wir feiern alle, die uns geholfen haben, erfolgreich zu werden, zu bleiben und zu sein. Wir feiern uns. Wir feiern #msc15jahre!

Zu diesem Anlass wenden wir unseren Blick…

… in die Zukunft: Freuen Sie sich auf Antworten von Experten der Digitalbranche zum Thema „Online Werbung im Jahr 2022“.

… in die Vergangenheit: Wir blicken zurück in das Gründungsjahr von mediascale in unserem Blog genauso wie auf unserem Twitter Account mit dem Fact-Friday. Hier lesen Sie ab dieser Woche jeden Freitag etwas Unglaubliches, Lustiges oder Kurioses aus dem Jahr 2002.

… in die Gegenwart: Wir lassen ehemalige mediascale Mitarbeiter zu Wort kommen: wo arbeiten sie jetzt, was machen sie dort und an welches Erlebnis bei der mediascale denken sie gerne zurück.

Schauen Sie also in den nächsten Wochen und Monaten gerne bei uns vorbei, egal ob im Blog, bei Facebook oder Twitter. Wir freuen uns auf ihren Besuch! Und eine wirklich ganz besondere Freude machen Sie uns mit einem kurzen Gratulations-Videogruß per Facebook.

Liebe Blogleser,

wir feiern in diesem Jahr 15-jähriges mediascale-Bestehen. In den kommenden Monaten wird es dazu immer wieder Beiträge, Videos und Gastzitate rund um das Jubiläum geben. Zum Einstieg habe ich im Archiv gegraben und einen Beitrag von unserem Geschäftsführer Wolfgang Bscheid gefunden, den ich heute mit Ihnen und Euch teilen möchte. Es geht um die Frage: Warum heißt unsere Agentur eigentlich mediascale?

Dazu Wolfgang Bscheid:

„Ich kann euch sagen, es war wirklich haarscharf. Denn hätte es nicht gewisse markenrechtliche Bedenken gegenüber Frog Design gegeben, dann würden wir heute nicht mediascale, sondern Frog Media heißen.

Und das kam so: Ihr kennt ja sicher alle den quälenden Prozess der Namensfindung. Geschäftsidee, Leistungskatalog, Businessplan – alles im Kasten. Es fehlt nur noch der passende Name. Idealerweise sollte dieser nicht nur gut, besser und super klingen, sondern auch das Unternehmen perfekt beschreiben, kurz und einprägsam und natürlich (weltweit) noch nicht als URL vergeben sein.

Wir hackten alle Vorschläge zuerst bei www.denic.de, dann bei www.internic.com rein, um zu prüfen, ob nicht schon jemand schneller war als wir. An dieser Stelle mussten wir uns gleich mal vom ein oder anderen wohlklingenden neuen Firmennamen verabschieden.

Irgendwann konnten wir die ganzen xxx-media oder media-xxx nicht mehr sehen und hören. Das Problem: So einen Namen ändert man nicht mal so mir nichts, dir nichts, wenn er einem nicht mehr taugt. Also jetzt bloß keine Fehler machen.

Genau an diesem Punkt bin ich über einen supergeilen Frosch-Briefbeschwerer gestolpert. Und schon war er da, der Gedanke von Frog Media. Was man da alles Nettes draus machen könnte… Und wenn’s für die Jungs von Frog Design zum Weltruhm geführt hatte, konnte der Ansatz so schlecht nicht sein.

Aber alles „hätten wir doch, dann wären wir jetzt“ nützt nun nichts mehr. Zum Schluss hat dann doch die Vernunft gesiegt. Und auch ein bisschen die Angst, man könnte uns auf die Finger klopfen. Wir entschieden uns für mediascale. Aber ganz ehrlich: Hin und wieder denke ich mir im Stillen „Frog Media, das wär’s gewesen.“ ;-)