News

In letzter Zeit bin ich etwas müde geworden, bei jeder Produktneuerung oder jeder News rund um Facebook einen Blogartikel zu schreiben. Man merkt deutlich, dass bei Facebook der Druck stetig wächst, mehr Werbeeinnahmen zu generieren. Daher gibt es fast wöchentlich neue Möglichkeiten der Werbeeinbuchungen. Das kann schon mal etwas verwirrend sein – bei der Vielzahl der Schaltungsmöglichkeiten. Oft weiß man gar nicht so recht, wie man darauf regieren soll. Aber machen Sie sich nichts draus – Facebook selbst geht es da nicht anders (Das ist kein Fake!):

Das hat sich inzwischen getan:

1) Relativ neu kann man Kampagnen mit einer Zielsetzung versehen. Dabei stehen zwei Ziele zur Auswahl:

• Personen zeigen, die mit größter Wahrscheinlichkeit auf meiner Seite auf „Gefällt mir“ klicken >> Diese Option schaltet automatisch auf TKP-Abrechnung um!

• Personen zeigen, die mit größter Wahrscheinlichkeit auf meine Werbeanzeige oder gesponserte Meldung klicken >> Diese Option läuft weiterhin auf CPC-Abrechnung.

Nun würde man eigentlich sagen: Warum auf TKP buchen, was ich auch auf CPC haben kann? So sehe ich das normalerweise auch. Weil man jedoch nichts unversucht lassen soll, haben wir trotzdem für unterschiedliche Kunden aus verschiedenen Branchen Tests mit kleinen Budgets gemacht. Und siehe da: Wir haben (trotz Abrechnung auf TKP) bei PagePost Anzeigen einen sehr guten Cost per Fan (CPF) erreicht. Ich kann das Austesten dieser neuen Option nur empfehlen.

2) Facebook unterscheidet zwei Kategorien von Ads: Standard Ad und Premium Ad.

Die Premium Ads sind etwas größer und prominenter platziert auf der Startseite. Es sind aber nach wie vor einfache Bild-Text-Kombis. Premium Ads waren bis vor kurzem nicht über das Selfservice Tool, sondern nur über das Serviceteam von Facebook mit einem Mindestbuchungsvolumen von 30.000 Euro buchbar. Seit neuestem kann man Premium Ads ohne Mindestbuchungsvolumen selbst einbuchen. Die Konditionen sind allerdings immer noch unattraktiv geblieben: 4.50 Euro TKP plus 20 Prozent Aufschlag bei Targeting – alles Fixpreise, kein Bidding-Verfahren. Dafür einen deutlich höheren Preis in Kauf zu nehmen, halte ich in keiner Weise für gerechtfertigt.

3) Seit einigen Wochen gibt es die Logout Platzierungen bei Facebook

Hierzu fasse ich mich kurz: Das Mindestbuchungsvolumen liegt bei 30.000 Euro. Und wenn Sie noch was zum Schmunzeln brauchen: Man darf weder mit Preisen noch mit Produkt-Informationen werben und einen User nicht dazu auffordern, die eigene Website zu besuchen. Aus diesem Grund kann ich auch nicht mit Erfahrungswerten punkten, denn so eine Schaltung haben wir noch nicht durchgeführt und es wäre aus Performancesicht wohl auch zum Scheitern verurteilt.

Bereits im letzten Blogartikel habe ich kurz die Anzeigen im Newsfeed erwähnt. Erste Erfahrungen zeigen, dass die Performance dieser Ads ganz hervorragend ist. Die mobilen Newsfeed-Anzeigen werden von Facebook allerdings noch sehr restriktiv ausgesteuert. Daher kann man hier kein großes Budgetvolumen ausgeben, aber die Performance kann sich sehen lassen.

Als Nächstes werden uns wohl Anzeigen in der Facebook-Suche ereilen. Dazu gab es schon die ein oder andere Meldung in der Fachpresse. Facebook selbst hält sich sehr bedeckt, weist auf einen Beta-Test hin, der noch nicht für die Allgemeinheit zugänglich ist und vertröstet auf einen späteren Zeitpunkt. Da sich der Mechanismus als sinnvoll erweisen dürfte, gehe ich davon aus, an dieser Stelle bald mehr dazu schreiben zu können.

By the way: Kennen Sie schon unser Facebook Profil? Zum zehnjährigen Jubiläum haben wir ganz tief in der alten Foto-Kiste gewühlt und viele alte Bilder und Geschichten auf Facebook veröffentlicht. Schauen Sie gleich mal rein.

Sie haben es vielleicht schon mitgekriegt: mediascale feiert diesen Sommer 10-jähriges Jubiläum. Dazu haben wir unsere jährliche Sommerparty aufgepimpt und vergangenen Freitag (3. August) prunkvoll an der Flosslände gefeiert. Leser unseres kleinen Blogs wissen, dass wir uns nur ungern selbst beweihräuchern. Das haben wir diesmal den Gästen unserer Geburtstagsparty überlassen. Was wünschen Sie uns zum Geburtstag? Was ist das Besondere an mediascale? Und ganz wichtig: Was würden Sie ohne mediascale machen? Das Ergebnis lässt uns schmunzeln ;-). Und macht uns doch auch ein kleines bisschen stolz.

Wir versprechen: Es wird nicht dazu kommen, dass unsere Kunden weinen müssen. Wir werden auch in den nächsten zehn Jahren fleißig Kampagnen buchen und die Performance steigern. Auf eine weitere sensationelle Zusammenarbeit mit Ihnen/Euch allen. Und Tobi, das mit der zweiten Kaffemaschine diskutieren wir noch…

Wer mal bei mediascale gearbeitet hat oder Freund oder Verwandter eines Mitarbeiter ist oder war, kennt sie – die Sommerfeste mit dem kryptischen Namen UTB (Under the Bridge). Seit Jahren sind diese Parties fester Bestandteil im mediascale-Kalender, immer im August, immer an der Isar, immer in der Nähe einer Brücke und immer mit mindestens einem Regenguss (deswegen die Brücke…).

Dieses Jahr war alles anders:

Wir haben es geschafft – 10 Jahre Online-Performance-Marketing waren Grund genug für ein UTB der anderen Art. Wir haben alle geladen, die uns in den letzten Jahren begleitet haben: die Mitarbeiter/Innen, unsere Kunden, die Publisher und Vermarkter und auch alle Partner, die mediascale gemeinsam zu dem gemacht haben, was wir heute sind.

Damit das Ganze etwas gesitteter zugeht, sind wir sogar schweren Herzens von der Tradition der Brücke abgewichen und ein Stück weiter nordwärts gezogen: in die Flosslände. Und es wurde ein Fest à la mediascale: entspannt, gemütlich, familiär und vor allem nicht aufgesetzt und „gewollt“. Jeder sollte sich wohlfühlen und mit uns auf 10 Jahre anstoßen können.

Und so ist‘s gekommen, ein paar Impressionen eines wunderbaren Abends:

 

  • Das mediascale-Team: Julian Simons, Tobias Wegmann, Agnes Ley, Wolfgang Bscheid, Nadine Schollmeier, Matthias Chorherr, Emanuele Fino und Michael Beuth (vorne)

 

Zum Abschluss meine persönlichen Highlight-Danksagungen:

Danke mediascale – wir haben ordentlich getrunken, und mir wurde zugetragen, dass der Abend erst um 7.30h morgens beendet wurde – so kenn ich Euch!
Danke cocodibu – für Bild und Ton!
Danke Floßlände – für Augustiner satt und einen tollen Service!
Danke Wetter – es hat nur kurz geregnet und erst um 2 – so soll es sein!
Danke Eric – für den FC-Bayern Button, ich trage ihn in Ehren und mit vollem Stolz!
Danke Marc – ich bewundere Deine Contenance!
Danke Bernd – ich muss mehr trainieren, aber schee war’s!
Danke Gianni – du solltest Reiseveranstalter werden!
Danke Anne – für das pinke Tier!
Danke alle – für 10 Jahre Zusammenarbeit und ein wunderbares Fest!

Weitere Fotos (alle von Raimund Verspohl) finden Sie auf unserem Facebook-Profil.

1 10 11 12 50

Die Autoren

Maria Möstl Teamleitung Schreibt über: m.moestl@mediascale.de
Moritz Liske Mitarbeiter Schreibt über:
Nadine Schollmeier Teamleiterin Kundenberatung Schreibt über:
Michael Beuth Leiter Strategischer Einkauf Schreibt über:
Taskin Erdem Unitleiter SEA & Affiliate Marketing Schreibt über:
Stephan Rixner Kundenberater Schreibt über:
Emanuele Fino Leiter Einkauf & Agenturservice Schreibt über:
Wolfgang Bscheid Geschäftsführer Schreibt über: Performancemarketing, Profiling, integrierte Kampagnenanalysen etc.
Julian Simons Geschäftsführer Schreibt über: Trends & Entwicklungen im Online Bereich, Performance Onlinemarketing, Dialogmarketing etc.
Dominik Frings Geschäftsführer Schreibt über: Mediaplanung, Native Advertising, Mobile Marketing etc.
Tobias Wegmann Chief Technical Officer Schreibt über: NE.R.O., Tracking, Profiling, Software etc.
Matthias Chorherr Unitleiter Schreibt über: Online Marketing, Werbung etc.
Agnes Ley Unitleiterin Schreibt über: Agenturalltag, Trends etc.
Vanessa Kury Unitleiterin Schreibt über: